Bühne Karma Konsum Konferenz 2012Danke nochmals an das Orga-Team der Karma Konsum Konferenz 2012. Mein Workshop Thema: “Come in and burn out. Wie halten es die Weltverbesserer mit Stress und Glück” wurde per Internetvotum ausgewählt und fand mit 12 TeilnehmerInnen statt. Vom Alter her zwischen Anfang 20 und Ende 50 und immerhin waren drei Männer dabei.

Wir sind eingestiegen mit einer Think&Listen Übung. Eine Person erzählt, eine hält den Focus und unterstützt mit hilfreichen Fragen, eine schreibt die wesentlichen Punkte auf. Das ganze routierend mit einer Zeitvorgabe, die selbstverständlich nicht ausreichte.  Also entschied ich: laufen lassen, denn das Entspannende, vielleicht sogar Heilsame liegt bereits darin, mit seiner Geschichte gehört und akzeptiert zu werden.

Danach haben wir in großer Runde uns gegenseitig unterstützt, das Mitgeschriebene in eine griffige aber verständliche Formulierung zu bringen. Allen wurde dabei deutlich, das sich selbst auf den Punkt, auf den Begriff zu bringen in einem gemeinsamen Prozess viel zum Selbstverständnis beiträgt, da die anderen so lange fragen, bis die Zusammenhänge verstanden sind. Und ganz nebenbei entstand so unsere Präsentation, die ich als Workshopleiter in zwei Minuten vortragen durfte.Im Workshop

Und wenn man dann 30 Präsentationen hintereinander gehört hat, geht man gerne raus an die frische Luft und bestellt sich natürlich – wie könnte es auch anders sein – einen frisch gepressten Saft.