Das Denken war begrenztZeit für ZukunftsPioniere

Das Netz, das alles Lebendige verbindet und uns trägt, bebt.

Es ächzt und knirscht unter dem, was es heute zu tragen hat. Nicht alle Verbindungen sind mehr stabil, manche sind bereits gerissen. Während wir auf schwankenden Seilen anmutig oder schon verzweifelt zu balancieren versuchen, treten wir plötzlich ins Leere…

Trägt die Luft, in die wir unseren Fuß setzen?

An den Knotenpunkten des Netzes brodelt es; wir sind nicht mehr selbstverständlich willkommen dort, es ist voll, eng, schnell, unübersichtlich. ( Wie sieht die Neue Aufklärung für eine volle Welt aus?)

Wie entscheiden wir, welchen Schritt wir als nächstes tun? Und wohin?

Wir haben uns nach fast 20 Jahren des Experimentierens für  das (Hypno-)Systemische Konsensieren entschieden – als die Methode, die am effektivsten ist und die größte Reichweite hat. – Das Netz verändert sich unentwegt und rapide. Wir begegnen überwiegend Menschen die  erschöpft sind vom Schritthalten-Müssen und sich dann noch einmal entkräftet fühlen von der Einsicht, dass das gar nicht zu schaffen ist. Das bedingungslose Grundeinkommen ist zwar in der Diskussion -aber noch lange nicht in Sicht. Die Gemeinwohl-Ökonomie ist ein Zwischenreich, das wir vor fünf Jahren betreten haben. Community Supported Change könnte ein Ansatz sein…

Wo können wir ausruhen, frischen Atem schöpfen, unser Herz öffnen? Wie kommen wir wieder in Kontakt mit unserer Lebenskraft, damit wir uns sicher über die Hochseile und Abgründe unseres Daseins bewegen können – tänzerisch und hellwach? Seit neun Jahren versuchen wir es in einem Mehrgenerationen Wohnprojekt als selbstverwaltete Genossenschaft. Zwar haben wir sehr viel gelernt, aber…was kommt danach – als Weiterentwicklung – in diesem Land?

Wie Mensch sein, Mensch bleiben in dieser Zeit?

Wenn die Lösung im Problem enthalten ist, können wir auf Tempo, Wandel, Krisen und Brüchen surfen; wir können die Erscheinungsformen unserer Zeit als Energieressourcen nutzen, um uns in die Präsenz, in Resonanz zu bringen. Von hier aus schaffen wir mitmenschliche Zukunft.

Darum ist dies die Zeit für ZukunftsPioniere. Wir verpflichten uns täglich aufs Neue darauf, die Qualitäten und Potentiale des MenschSeins in Wirtschaft und Zivilgesellschaft, in jeder und jedem von uns während dieser erschütterten Gegenwart zu bewahren, hervorzulocken, zu stärken. Als resiliente MitMenschen und humane UnternehmerInnen fördern wir Resilienz, Mitmenschlichkeit, Glück und humanes Unternehmertum. Wir brauchen dringend Neue Bilder für das Alter – Verletzlichkeit und Reife braucht in dieser Welt Schutzräume, um Gedeihen zu können. Um solche Visionen zu entwickeln und zu leben braucht es commitete Verbindlichkeit auf Gegenseitigkeit.

Engagiertes Entrepreneurship denken – Geschäftsaktivität aus dem Geist der Verbundenheit und des Mitgefühls heraus – tragen zur Lebendigkeit der Welt bei und lösen Probleme.

Unser Fitnesslabor für Feinstofflichkeit steht Unternehmergeistern, Verantwortungtragenden, PionierInnen und kreativen Querköpfen offen.