Wenn ich meinen Geist öffne, steigen Erkenntnis und Einsicht auf.

Wenn ich mein Herz öffne, zeigt sich Mitgefühl und echte Begegnung ist möglich.

Daraus entstehen Bewegungen hin zum Lebendigen – bei mir, im Wir.

Aus diesem Vertrauen speist sich, was wir tun und wie wir es tun.

Die Zukunft erfordert von uns allen, mehr Verantwortung für einander zu übernehmen und miteinander an Gemeinwohl-Lösungen zu arbeiten. Wir bewegen die Welt, indem wir unsere innere Welt bewegen lernen. Deshalb unterstützen wir Menschen und Organisationen darin, ihre Potentiale zum Besten des Gemeinwohls zu entfalten.

Sorgende Gemeinschaften lösen traditionelle Familienstrukturen ab. Eine gesellschaftliche Antwort auf Vereinzelung, Isolation und Einsamkeit und ein Prüfstein mitfühlender Sozialkompetenz. Mitmenschliche Verbundenheit ist lernbar – zum Beispiel in unserem Labor für Morgen.

Unsere Vision: eine erwachende, offene, mündige Zivilgesellschaft.